Sachunterricht

Schwerpunkte unseres Unterrichts:

  • Im 1. und 3. Schuljahr wird das Thema Ernährung unter verschiedenen Aspekten behandelt. Im 3. Schuljahr machen die Schüler*innen ihren „Ernährungsführerschein“. Wir wollen richtiges Essverhalten anbahnen und erfahrbar machen, z.B. beim gemeinsamen und gesunden Frühstück. Dabei sind stark gezuckerte Getränke und Süßigkeiten sind nicht erwünscht.
  • Unser Schulgarten mit Obstbäumen und einer Kräuterspirale bietet Möglichkeiten, Ernteprodukte für eine Mahlzeit gemeinsam zuzubereiten oder zu verarbeiten. Die 3. Klasse ist zuständig für die Pflege der Kräuterspirale.
  • Eine weitere Aufgabe der Schule ist die Verkehrserziehung. Zum Schulbeginn erhalten die Kinder Warnwesten vom ADAC, mit unserem Ortspolizisten trainieren sie das richtige Verhalten als Fußgänger. In der Klasse 4 findet eine Radfahrausbildung statt. In Klasse 1 und 4 führen wir eine Busschule durch, um unseren neuen Fahrschüler*innen Sicherheit bei der Fahrt mit dem Linienbus zu geben, und als Auffrischung für die älteren Kinder, die mit dem Übergang in die weiterführende Schule alle zu Fahrschüler*innen werden.
  • In jedem Schuljahr wird in Kooperation mit dem Arbeitskreis Zahngesundheit ein Projekt zur Zahngesundheit durchgeführt.
  • Im Rahmen der Verbraucherbildung gehören neben Ernährung und Gesundheit auch Mülltrennung und Energieverbrauch zu den Themen.
  • Im Hinblick auf Prävention von Gewalt und sexuellem Missbrauch ist alle zwei Jahre die „Theaterpädagogische Werkstatt“ mit dem Stück „Mein Körper gehört mir“ in den Klassen 3 und 4 zu Gast.
  • Wir leiten die Kinder an, Konflikte gewaltfrei zu lösen.                                  Schüler*innen aus den 3. Klassen werden zu Streitschlichtern ausgebildet und kommen auf Wunsch in Konfliktfällen zum Einsatz. Das Erarbeiten und Besprechen von Regeln, die Stärkung der Klassengemeinschaft, Klassen – Patenschaften, die Geschlechtererziehung… sind Themen des Sachunterrichts in diesem Bereich.
  • Eine bedeutende Rolle spielt die „Heimatkunde“. Dabei stehen zunächst die Schulumgebung und der Heimatort mit seiner Geschichte, seinen geografischen Gegebenheiten, Strukturen und Angeboten im Mittelpunkt. Die Einordnung in den Kreis, in das Bundesland, in das Land schließen sich an.
  • Mit Inhalten aus den Bereichen Natur und Technik leiten wir die Kinder an, sachunterrichtliche Phänomene zielgerichtet zu untersuchen und zu erforschen.
  • Wir wollen, dass im schulischen Miteinander Demokratie erfahrbar wird. Dies geschieht u.a. im Klassenrat, im Schulparlament, durch die Möglichkeit wechselseitigen Feedbacks im Unterricht sowie der Mitbestimmung bei der Wahl zusätzlicher Themen aus dem Pool. Im 4. Schuljahr führen Schüler*innen nach entsprechender Einweisung die Innenaufsicht und unterstützen die Außenaufsicht während der Hofpausen. An der Schulhofsäuberung beteiligen sich im wöchentlichen Wechsel alle Klassen.