Deutsch

LesetütenDie Erweiterung der Fähigkeiten im mündlichen Sprachgebrauch, insbesondere auch des Wortschatzes ist Teil des Unterrichts in allen Fächern.
Rechtschreiben und Lesen lernen die Schüler*innen unserer Schule nach dem strategie- und silbenorientierten Konzept „Rechtschreiben erforschen – Lesen verstehen“ (ReLv).
Die Förderung der Rechtschreibkompetenz erfolgt dabei über die Eingangskanäle Bewegen, Hören und Sprechen. Die Schüler*innen erlernen Strategien (Schwingen, Weiterschwingen, Ableiten, Zerlegen, Merken), die sie beim Schreiben, Abschreiben und Korrigieren von Texten anwenden. Bereits in Klasse 1 „schwingen“ die Schüler*innen  Wörter parallel zum artikulierten Sprechen. Ab Klasse 2 werden die weiteren Strategien nach und nach eingeführt und geübt.
Forschend – entdeckendes Lernen und kooperative Lernformen spielen in diesem Konzept eine wichtige Rolle.
Auch beim Lesen Lernen spielen Silben eine zentrale Rolle.  Mit Hilfe der sog. Silbenteppiche trainieren wir die Steigerung des Lesetempos, um eine gute Grundlage für das Leseverständnis zu schaffen. Die Förderung des Leseverstehens erfolgt durch Trainieren von Lesestrategien sowie beim selbständigen Erlesen von Arbeitsanweisungen, bei der Arbeit am PC etc.
Wir fördern wir die Lesemotivation der Kinder durch Vorlesen, Begegnungen mit Ganzschriften, Klassenbüchereien, Buchvorstellungen im Unterricht, Vorlesewettbewerb, Lesepatenschaften (Schule-Kita), Autorenlesungen, Antolin, Vorlesetage (Lehrer – Schüler*innen), Leseeltern und Floh-Lesefitnesstraining.